Gilde VII

Eine Black Desert Gilde namens VII. Gemeinsam wollen wir im PvP Legenden Schaffen - Wirst Du mit dabei sein?

Nachrichten

  • Neu



    Der „New World“-Patch für Black Desert ist live und die Server laufen. Dazu gibt es einige besondere Angebote.

    Wie zu erwarten lief bei der Umstellung auf die Megaserver von Black Desert nicht alles ganz rund. Zahlreiche Spieler beschwerten sich über „File Corruption“, also fehlerhafte Dateien, die dafür sorgten, dass das ganze Spiel erneut installiert werden musste. Bei andeen Spielern ging der Download nicht mehr voran, sodass sich der Patch verzögerte.

    Kakao Games hat die Wartungsarbeiten noch um 3 Stunden verlängert, um alle Fehler in den Griff zu bekommen und konnte dann (ein bisschen gestresst verkünden): „We’re live with our ‚New World‘!“

    We're live with our 'New World'!

    — Black Desert Online (@BDO_News) December 1, 2016

    Dazu sollten Spieler einen Blick in den Shop werfen, um den Start der Megaserver gebührend zu feiern, wurden die Preise einiger Accountdienste reduzierst. Zusätzliche Charakterplätze und Namensänderungen sind gegenwärtig im Angebot.Black Desert Sorceress

    Für neue Spieler und Rückkehrer gibt es dazu noch ein besonderes Event: Das Team eröffnet den „Olvia“-Server, exklusiv für Neulinge und alle Spieler, die mehr als 30 Tage nicht mehr im Spiel anwesend waren. Auf den Olvia-Servern gibt es besonders viel Erfahrungspunkte, allerdings keine Weltbosse, Pferderennen, Belagerungen oder das „Rote Schlachtfeld“ – es ist lediglich ein Ort, wo gemütlich gelevelt werden kann.

    Ihr wisst gar nicht, was sich mit der Einführung der Megaserver geändert hat? Dann schaut doch in unsere Übersicht zum „Neue Welt“-Patch rein.

    The post Black Desert: Hurra, die neue Welt ist da! – Server Olvia für Anfänger und Rückkehrer gedacht appeared first on Mein-MMO.de.



    Quelle: mein-mmo.de/black-desert-neue-welt-live/
  • Neu



    Der Umzug auf die Megaserver bei Black Desert steht bevor. Mehr Spieler und mehr Interaktion sollen die Folge sein. Heute ist aber erst mal Umzug angesagt.

    Wie bereits vor einigen Wochen angekündigt, wird morgen große Tag gekommen sein, an dem Black Desert auf eine Megaserver-Technologie umstellt und das „Neue Welt“-Projekt abschließt. Bereits vor vier Tagen haben die Entwickler mit dem Prozess angefangen – heute Abend gehen alle Server down. Morgen sollen sie wieder öffnen, dann als „Mega-Server.“

    Die Server machen heute Abend gegen 20 Uhr deutscher Zeit Schluss. Mit 13 Stunden „Umzugsdauer“ rechnen die Entwickler. Der Mega-Server sollte morgen am Donnerstag, dem 1. Dezember, um 9:00 Uhr öffnen – das ist der Plan.

    Wer bisher nur auf einem einzigen Server gespielt hat, der muss kaum mit Änderungen rechnen. Alles funktioniert wie gewohnt und es gibt nun lediglich deutlich mehr Spieler, mit denen man Handel treiben oder sich prügeln kann.

    Wer jedoch auf mehreren Servern beheimatet war und zahlreiche Charaktere pro Server hatte, der muss nun mit einigen Einschnitten leben. Wer mehr Charakter hat, als das neue Maximum erlaubt (6 Slots +6 zusätzliche über den Shop), der hat nur noch Zugriff auf die jeweiligen Charaktere mit dem größten Level. „Kleinere“ Charaktere können nur gespielt werden, wenn von den anderen einer gelöscht wird – sie „rutschen dann nach“.Black Desert Valencia Talking

    Ganz grundsätzlich gilt: Wann immer das Spiel irgendetwas logisch „verschmelzen“ konnte, hat es das auch getan. Segen-Buffs, die etwa auf mehreren Servern aktiv waren, wurden kombiniert (hatte man auf Server A einen Segen für 7 Tage und auf Server B auch, dann hat man nun 14 Tage diesen Buff).

    Generell verspricht man sich von den Megaservern mehr Beteiligung an den Schlachten, mehr Handel und generell mehr Leben auf den Servern, was so ziemlich alle Spielinhalte von Black Desert wieder auffrischen soll.

    Ein umfangreiches FAQ zu (fast) allen möglichen Fragen haben wir in unseren Quellen verlinkt.

    Was haltet Ihr von der Zusammenlegung und Einführung der Megaserver? Ist das ein guter Schritt, um Black Desert wieder zu beleben und die Community zu einen oder seid Ihr eher auf der Seite der Untergangsverkünder, für die dies nur „ein weiterer Schritt bis zur Einstellung des Spiels“ ist?

    Außerdem arbeitet man in Black Desert gerade an den Dunkelelfen.

    The post Black Desert: 13 Stunden Server down für Megaserver – Ab morgen gibt es nur noch eine Welt appeared first on Mein-MMO.de.



    Quelle: mein-mmo.de/black-desert-megaserver-neue-welt/
  • Neu



    Blade and Soul, World of Warcraft, SwTor TitelEs gibt zahlreiche Online-Rollenspiele auf dem Markt und jedes wirbt mit eigenen Konzepten und Ideen um die Gunst der Spieler. Denn im Gegensatz zu Single-Player-Games und reinen Multiplayer-MMOs wie Heroes of the Storm oder Overwatch verlangen MMORPGs viel Zeit und Hingabe vom Spieler. Da fällt die Wahl nicht leicht, weswegen wir euch die besten MMORPGs in 2016 hier vorstellen und so bei der Entscheidung helfen.

    Wer sich für ein Online-Rollenspiel entscheidet, der muss sich im Klaren sein, dass diese Spiele zeitintensiv sind und man einiges an Aufwand betreiben muss, um Erfolg zu haben. Darum prüfe, wer sich an ein MMO bindet! Und damit diese Bindung nicht zu Frust und Leid führt, haben wir sechs besondere Online-Rollenspiele herausgesucht und stellen sie mit ihren Stärken und Schwächen vor. So seht ihr, welches Game für welchen Spielertyp geeignet ist.

    Für jeden etwas

    Da wir eine möglichst breite Palette an Spieler-Vorlieben abdecken wollen, haben wir die Spiele World of Warcraft, Guild Wars 2, The Elder Scrolls Online, Blade & Soul, Black Desert Online und Star Wars: The Old Republic ausgewählt. In den folgenden Absätzen werden wir jedes Spiel genauer vorstellen und erklären, warum gerade deises Game für den jeweiligen Spielertyp taugt.

    World of Warcraft – Das Komplett-Paket

    Bezahlmodell Abo-System mit Item-Shop für Kosmetik und Booster
    Kampfsystem Statisches Tab-Target-System
    Vorteile
    • Einsteigerfreundlich
    • Gigantischer Fundus an Content dank mittlerweile 6 Addons
    • Regelmäßig neue Inhalte
    • Große Community
    • Komplexe Story und Lore
    Nachteile
    • Altbackenes Kampfsystem
    • Gameplay wenig komplex
    Ideal für Vor allem Gelegenheitsspieler kommen dank dem einfachen Gameplay und der hohen Zugänglichkeit auf ihre Kosten.

    world-of-warcraft-legion-930x523

    World of Warcraft ist 12 Jahre auf dem Markt und nach mittlerweile sechs Addons schöner denn je. Denn die altbackene Comic-Grafik ist spätestens seit dem letzten Addon Warlords of Draenor ordentlich aufgehübscht worden und mit der aktuellen Erweiterung Legion sieht man WoW sein hohes Alter überhaupt nicht mehr an. Wen „sechs Addons“ abschrecken – keine Angst, fünf von denen sind in der Grundversion von WoW schon dabei, nur die neueste Erweiterung „Legion“ muss einzeln erworben werden.

    Doch nicht nur grafisch hat sich einiges getan, denn mit Legion ist der Einstieg in World of Warcraft einfacher als je zuvor. Wer beispielsweise seinen Helden dank beigefügtem Booster auf Level 100 setzt, bekommt vor dem Start von Legion noch ein ausführliches Tutorial, damit er seine Klasse gleich kapiert. Das ist für komplette Neulinge und Wiederkehrer optimal. Dank der radikal reduzierten Skills und Talenten haben wir stets die Übersicht über unsere Fähigkeiten und können so leicht und bequem eine sinnvolle Skill-Rotation bauen.

    Weniger ist mehr

    Das alles geht auf Kosten der Komplexität und im Vergleich mit früheren WoW-Versionen ist Legion mittlerweile vereinfacht. Das mag nicht jedem gefallen, aber Spaß macht das Gameplay allemal, auch wenn das statische und Tab-Target-System von World of Warcraft mittlerweile nicht mehr zeitgemäß ist. Allerdings spielt sich die neue Klasse Dämonenjäger dennoch dynamisch.

    wow legion azsuna 2Außerdem bietet World of Warcraft dank seiner langen Existenz und der hohen Update-Dichte von Blizzard mittlerweile enorm viel an Content. Denn auch die alten Inhalte gibt es nach wie vor und wer mag, kann sich monatelang in Azeroth beschäftigen. Außerdem haben die Entwickler von Blizzard bei Legion vor, den Content-Fluss nie abreißen zu lassen. Wer World of Warcraft spielen will, muss allerdings monatlich 13 Euro bezahlen. Bis Level 20 kann man aber einen kostenlosen Probe-Account nutzen.

    World of Warcraft auf Amazon.de anschauen.

    Guild Wars 2 – Ein Fest für Sammler

    Bezahlmodell Free2Play mit Item-Shop und Echtgeld-Tauschwährung
    Kampfsystem Dynamisches Action-Kampfsystem
    Vorteile
    • Originelle Spielwelt
    • Fortlaufende Story und sich verändernde, lebendige Welt
    • Dynamische Events statt typischer Quests
    • Vielfältige PvP-Modi
    Nachteile
    • Viel Grind
    • Einstieg kann etwas verwirrend sein
    Ideal für Wer gerne alles Mögliche sammelt und zig Achievements erringen möchte sowie vor teil erheblichem Grind-Aufwand nicht zurückschreckt, der sollte sich mal Guild Wars 2 ansehen. Und die lebendige Story sucht ihresgleichen.

    guild-wars-2-primordiusGuild Wars 2 ist der Nachfolger der legendären Guild Wars, doch vom Gameplay her könnten die beiden Spiele kaum verschiedener sein. Zum einen kämpfen wir im Nachfolger mit einem dynamischen Action-Kampfsystem und zum anderen folgt Guild Wars 2 nicht dem klassischen MMORPG-Weg von Quests und Auftraggebern. Vielmehr passieren ständig dynamische Events in der Spielwelt, an denen beliebig viele Spieler teilnehmen und je nach Leistung mehr oder weniger lukrativ belohnt werden.

    Dadurch wird die Spielwelt lebendig und es gibt immer etwas zu tun und zu erleben. Doch nicht nur bei den Quests geht Guild Wars 2 neue Wege. Die typische heilige Dreifaltigkeit der Online-Rollenspiele, also Tank, Schadensausteiler und

  • Neu



    Für mich war der vergangene Black Friday im wahrsten Sinne ein schwarzer Tag! – Gastautor Erzkanzler berichtet über seine Erfahrung mit dem „Black Friday“-Angebot von Revelation Online.

    Hatte mich die Beta von Revelation Online noch mit dem wohligen Gefühl zurückgelassen, mit diesem MMO könne wieder etwas Bewegung in meine MMO-Landschaft gelangen, schaffte es ein Black Friday Angebot von my.com, meine Träume wie einen Ballon zerplatzen zu lassen.

    45 Euro für ein Flugmount in einem MMORPG, in dem jeder Flügel hat …

    Mit Bekanntgabe der Gründerpakete war bereits eine Debatte über das Finanzierungsmodell und die zu erwartenden Shopinhalte aufgekeimt. Selbst my.com sah sich genötigt, die Inhalte der Pakete nachträglich anzupassen. Und nun … nun zeigt der Publisher elfengleiches Feingefühl mit einem Mount für schlappe 45 Euro. Ja, nicht alle Elfen sind spindeldürr. Es gibt auch graue Elfen, mit großen Ohren, und Rüsseln.angebot

    Richtig gelesen, es handelt sich um ein einzelnes Mount: Es gibt keinen Vorabzugang dazu, keinen Premiumzugang, keinen Messerblock und nein, nicht einmal einen lauwarmen Kaffee mit Kondensmilch. Aber hey, wer bereits eines der Vorbesteller-Pakete gekauft hat, der darf sich über eine „großartige“ Rabatt-Aktion des Publishers freuen. Denn hat man das kostspieligste der drei Vorbesteller-Pakete für knapp 90 Euro gekauft, bekommt man 55% Rabatt auf den Ballon. Was für ein Schnäppchen! Luftschlangen werfend stolpere ich über das Konfetti auf meinem Teppich.

    Nun gut, nicht gleich ausrasten, wir sprechen von einem Heißluftballon … nicht spielentscheidend, kein sogenannter Gamebreaker, nicht einmal ein Mount, welches als extrem cool gelten dürfte. Also einfach nicht kaufen.

    Böse ist cool

    Aber es ist schon eine merkwürdige Entscheidung seitens my.com, üblicherweise werden ja gerne digitale Gegenstände teuer angeboten, die sich allgemein unter dem Begriff „böse“ zusammenfassen lassen: etwa brennende Knochenpferde oder martialische Rüstungen. Mittlerweile darf es aber auch gern knuffig sein. Denn auch Entwickler haben gelernt, dass ein roter Panda oder ein Einhorn seine Abnehmer finden wird.panda

    Selbst als in Guild Wars 2 ein Stein als Pet eingeführt wurde, klingelte es im Shop des Publishers. Warum ich davon Bilder habe? Rein aus journalistischer Sorgfaltspflicht dem Leser gegenüber.

    Aber ein Heißluftballon? Ein Schelm, der einen Testballon des Marketing-Teams hinter diesem Angebot vermutet. Dankbarerweise treiben sich Schelme ja gerne in offiziellen Foren herum. Und wütende Reaktion der Community, bei möglicherweise überteuerten Shopitems, lassen oftmals nicht lange auf sich warten. Dachte ich zumindest etwas naiv. In freudiger Erwartung, Popcornbecher im Arm, begab ich mich in die offiziellen digitalen Hallen des Publishers. Und siehe da….

    forumNicht ganz das, was ich erwartet hatte. Doch enttäuscht mich auch im „Revelation Online“-Forum die zukünftige Spielerschaft nicht. In der offiziellen Ankündigung zum Sale werde ich fündig. Hier wird seitenweise angeregt diskutiert. Und das ist auch gut so!

    Der Hauptvorwurf: Ihr seid noch nicht einmal in einer Closed Beta und wollt schon richtig Geld von uns. Nebenvorwurf: Wenn Ihr jetzt schon mit 45€ einsteigt – was wollt Ihr dann erst in der Release-Version nehmen? Da zahlen wir uns ja dumm und dämlich.

    My.com sagt über FB: Kauft nur, wenn Ihr schon das Deluxe-Paket habt

    Denn ein Publisher, der für ein virtuelles, nutzloses Item (wir erinnern uns, in Revelation Online erhalten wir mit Level 29 dauerhaft Flügel) einen höheren Preis aufruft als andere Publisher für ganze Spiele, muss sich die Frage gefallen lassen, ob hier die Verhältnismäßigkeit noch gegeben ist.

    Darauf angesprochen äußerte sich Publisher my.com und erzählt uns fröhlich, dass dies natürlich in keinster Weise bedenklich wäre und nicht die späteren Preise im Shop widerspiegeln würde. Es sei einzig eine Möglichkeit für uns ambitionierte Spieler, das Projekt zu unterstützen. Kurz rechnet man uns noch vor, wie günstig er doch mit den Rabatten wäre, die wir durch die Vorbesteller-Pakete bekommen würden und sagt: Ohne diese Rabatte sei das Angebot auch Quatsch und sollte gar nicht gekauft werden.

    fb

    Selbst mit dem größtmöglichen Rabatt bleibt dieses Angebot ein digitales Item für 19,99 €. Da sitzt selbst der Erzkanzler fassungslos vor dem leuchtenden Monitor. Ein kalter Schauer jagt mir über den Rücken, als mir klar wird, dass niemand von niedrigeren Preisen im späteren Shop gesprochen hat.

    In den vielen Jahren, in denen ich nun Computerspiele spiele, habe ich sicher den ein oder anderen Euro für virtuelle Güter ausgegeben. Nicht alle waren sinnvoll, teilweise sogar nur niedlich oder schön anzusehen und natürlich habe ich mich auch schon über Käufe im Nachhinein geärgert. Meine persönliche Schmerzgrenze liegt jedoch deutlich unterhalb von 45 Euro für einen kosmetischen Gegenstand oder ein Reittier.

    Natürlich, meine Gewohnheit ist nicht der Maßstab. Selbst aus meinem Bekanntenkreis kenne ich andere

  • Neu



    Beim MMORPG Black Desert ist die japanische Werbung für Magoria … „japanisch.“

    Die japanische Version von Black Desert wartet auf die Erweiterung „Magoria.“ Das tun wir hier in Europa auch. Bei uns wurde die auf der Gamescom vorgestellt, soll „im Winter“ kommen.

    Magoria ist dem Seefahrt-Aspekt von Black Desert gewidmet, es gibt Seeungeheuer, eine Hafenstadt, alles Nautische wird noch einmal verstärkt und unterstrichen.blackdesertjapan

    Black Desert wohl ein Hit in Japan – Japaner stehen auf die Ästhetik

    Obwohl Black Desert eigentlich südkoreanisch ist, kommt es in Japan wohl hervorragend an – die Japaner stehen auf die Grafik des Spiels. Der dortige Publisher „Pmang“ hat jetzt Magoria mit einer Serie von Werbespots im Fernsehen angekündigt. Die wollen wir Euch gerne zeigen.

    Die Grafik könnte bei Black Desert demnächst noch besser werden:

    Black Desert will mit Silikon noch schöner werden

    The post Black Desert: Rudernde Schulmädchen appeared first on Mein-MMO.de.



    Quelle: mein-mmo.de/black-desert-rudernde-schulmaedchen/

Letzte Aktivitäten

Benutzer, die heute online waren 4
  • Benutzer-Avatarbild
  • Benutzer-Avatarbild